125 Jahre AvD | Bis zu 100% auf AvD HELP PLUS Tarife | Wir feiern. Sie sparen.
Logo des Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD)
Logo des Automobilclub von Deutschland e.V. (AvD)
AvD Pressemeldung - AvD Young Talent Team startet mit Sieg in die elektrische Rallye-Saison
Pressemitteilung - 08.05.2023 - 4min. Lesezeit

AvD Young Talent Team startet mit Sieg in die elektrische Rallye-Saison

Perfekter Start für das AvD Young Talent Team in die neue Saison des ADAC Opel Electric Rally Cup: Max Reiter und Conny Nemenich.

  • ADAC Actronics Rallye Sulingen: Max Reiter und Beifahrerin Conny Nemenich gewinnen ersten Lauf zum ADAC Opel Electric Rally Cup
  • Starker Regen sorgt für extrem schwierige Bedingungen auf den Asphaltpisten in Niedersachsen
  • Max Reiter: „Nach einem Reifenschaden schon in der ersten Wertungsprüfung war taktisches Fahren für uns keine Option mehr.“

Perfekter Start für das AvD Young Talent Team in die neue Saison des ADAC Opel Electric Rally Cup: Max Reiter (Dillingen) und Beifahrerin Conny Nemenich (Merchweiler) gewannen die Wertung des elektrischen Markenpokals bei der ADAC Actronics Rallye Sulingen, rund 50 Kilometer südlich von Bremen. Die beiden Saarländer erreichten das Ziel nach rund 84 Kilometern gegen die Stoppuhr mit einem Vorsprung von 15,2 Sekunden auf das französische Team Terence Callea/Enzo Mahinc. „Starker Regen sorgte vor allem während der ersten Etappe für extrem schwierige Streckenbedingungen. Nach einem Reifenschaden gleich zu Anfang mussten wir die gesamte Rallye über attackieren. Das war ein hart erkämpfter Sieg“, fasste Reiter zusammen. Der 23-Jährige wiederholte damit seinen Sieg bei der Auftaktrallye des Markenpokals mit dem 100 kW (136 PS) starken Opel Corsa Rally Electric aus dem vergangenen Jahr.

Dreh- und Angelpunkt der Rallye Sulingen, dem ersten Lauf zum ADAC Opel Electric Rally Cup und zweiten Lauf zur Deutschen Rallye-Meisterschaft, war erneut das Gelände eines ehemaligen Munitionsdepots. Hier spielten sich auch drei der insgesamt acht absolvierten Wertungsprüfungen (WP) des ADAC Opel Electric Rally Cup ab. Schon die erste, knapp zwölf Kilometer lang, sorgte für erhöhten Adrenalinspiegel bei den Teams. Starker Regen machte die Waldwege, abwechselnd asphaltiert, betoniert oder mit Kopfsteinpflaster versehen sowie meist nur wenig breiter als ein Rallyeauto, über weite Strecken glatt wie Schmierseife.

„Man musste viele Kurven innen stark schneiden, um nicht nach außen rauszurutschen“, beschrieb Reiter. „Nach rund sechs Kilometern haben wir dabei ein Loch getroffen, dass auch bei einigen unserer Konkurrenten zu Reifenschäden geführt hat.“ Da der Reifen nur allmählich Luft verlor, fuhr der 23 Jahre alte Saarländer ohne Stopp weiter. „Die 35 Sekunden Zeitverlust, die wir schließlich verbuchen mussten, sind deutlich weniger, als ein Reifenwechsel gekostet hätte. Allerdings war anschließend taktisches Fahren für uns keine Option mehr – ab da haben wir voll attackiert.“

Und so pokerte das AvD Young Talent Team zu Beginn der zweiten Etappe bei der Reifenwahl. Etwas besseres Wetter, aber vom Vortag noch nasse Straßen sorgten für tückische Mischverhältnisse. „Wir haben an der Vorderachse Trocken- und an der Hinterachse Regenreifen aufgezogen“, blickte Reiter zurück. Mit dieser Kombination büßte er auf der ersten WP des Tages zwar vier Sekunden auf die Schnellsten ein. Die zweite WP, dieses Mal rund 16 Kilometer über die berüchtigten Pisten des Munitionsdepots, beendeten Reiter/Nemenich allerdings mit klarer Bestzeit. Beim zweiten Durchgang über dieselbe WP war das AvD Young Talent Team erneut schneller als alle Konkurrenten – und übernahm damit erstmals die Führung im Cup. Mit ihrer insgesamt vierten Bestzeit bauten Reiter/Nemenich auf der letzten WP ihren Vorsprung schließlich auf 15,2 Sekunden aus. „Ich freue mich riesig, dass sich das Risiko mit der Mischbereifung ausgezahlt hat“, strahlte Reiter im Ziel.

Der Sender n-tv berichtet am nächsten Samstag (13. Mai 2023) ab 12.10 Uhr im Rahmen der Sendung „PS – Die Deutsche Rallye-Meisterschaft“ über den Sieg des AvD Young Talent Teams im ADAC Opel Electric Rally Cup. Eine Wiederholung läuft am Sonntagmorgen (14. Mai ab 6.30 Uhr).

Nach dem Auftaktsieg reisen Reiter/Nemenich als Spitzenreiter zum zweiten Lauf des Opel-Markenpokals, der Rallye du Chablais (2./3. Juni 2023) in der Schweiz. „Aufgrund der außergewöhnlichen Verhältnisse bei der Rallye Sulingen kann ich die Kräfteverhältnisse für die Saison 2023 noch nicht richtig einschätzen. Aber ich denke, mit den französischen Neueinsteigern müssen wir rechnen“, blickt Max Reiter auf die Asphaltrallye in der Nähe des Genfer Sees voraus.

Ergebnis ADAC Actronics Rallye Sulingen/ ADAC Opel Electric Rally Cup

1. Max Reiter/Conny Nemenich (D/D), 1:14.59,3 Stunden
2. Terence Callea/Enzo Mahinc (F/F), +15,2 Sekunden
3. Calle Carlberg/Torbjörn Carlberg (S/S), +22,0 Sekunden
4. Christian Lemke/Stephan Schneeweiß (D/D), +28,6 Sekunden
5. Sarah Rumeau/Julie Amblard (F/F), +52,8 Sekunden

 

Stand ADAC Opel Electric Rally Cup 2023 nach 1 von 8 Läufen:

1. Max Reiter (D), 30 Punkte
2. Terence Callea (F), 27 Punkte
    Calle Carlberg (S), 27 Punkte
4. Christian Lemke (D), 20 Punkte
5. Sarah Rumeau (F), 16 Punkte

 

Kalender ADAC Opel Electric Rally Cup 2023

5./6. Mai    ADAC Actronics Rallye Sulingen (Sulingen)    Sieger: Reiter/Nemenich
2./3. Juni    Rallye du Chablais (Aigle/CH)
17./18. Juni    Rallye Vosges Grand-Est (Géradmer/F)
14./15. Juli    Rallye Weiz (Weiz/A)    
18./19. August    ADAC Saarland-Pfalz Rallye (St. Wendel)    
1./2. September    Rallye Mont-Blanc (Morzine/F)    
29./30. September    ADAC Rallye Stemweder Berg (Lübbecke)    
27.-29. Oktober    Central European Rally (Prag/CZ – Passau/D)    

Pressemitteilungen rund um den Motorsport

AvD Pressemeldung - Oldtimer bei der AvD-Histo-Tour

23 Mai 2024 - 7min. Lesezeit

AvD-Histo-Tour: Es muss kein Sportwagen sein

Mit ihrem ganz speziellen Charakter lockt die AvD-Histo-Tour ganz unterschiedliche Freunde des klassischen Automobils in den äußersten Westen der Republik.
AvD Pressemeldung - Christian Danner mit einem BMW M3 bei der AvD-Hist-Tour

23 Apr 2024 - 6min. Lesezeit

AvD-Histo-Tour 2024: Christian Danner startet auf BMW M3

Der ehemalige Formel-1-Rennfahrer und Motorsportexperte Christian Danner startet mit der Straßenversion des bis heute erfolgreichsten Renntourenwagens aller Zeiten.
AvD Rund um Berlin-Classic

25 März 2024 - 5min. Lesezeit

19. AvD Rund um Berlin-Classic auf den Spuren Theodor Fontanes

Für das Publikum entlang der Fahrstrecke wird die AvD Rund um Berlin-Classic zu einem „rollenden Museum“ für Young- und Oldtimer bis Baujahr 2003.

Welche Mitgliedschaft passt am besten zu mir?

icon-money
Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis
icon-shield
Umfassender Schutz im Straßenverkehr
icon-lightning
Jetzt schnell und einfach wechseln!
Seitenanfang